urqharts vasallen


urqharts vasallen

Aus dem Baumarkt haben wir eine Buchensperrholzplatte 1600 x 600 x 12 mm besorgt. Haben uns für Buche und für die Materialstärke entschieden, weil mit dem Schild auch gekämpft werden soll. Für einen Dekoschild reichen auch 10 mm und Pappel- oder Kiefersperrholz (ist leichter und billiger).


Mittlerweile können wir aus Erfahrung sagen, dass unsere Rundschilde für den freien Kampf viel viel zu schwer sind. 10mm Pappel sind für den Freikampf völlig ausreichend und wesentlich besser geeignet, als die schwere Buche


urqharts vasallen

Mit einer Pinnwandnadel, einem Bleistift und einem Faden einen Zirkel basteln und so den Kreis auf das Brett zeichnen. (je 30cm von der Kante zur Mitte messen) Alternativ dazu könnte man auch in ein dünnes Holzbrett 2 Löcher im Abstand von 30 cm bohren und als Zirkel benutzen.

urqharts vasallen

Dann wird großes Gerät aufgefahren. Die Stichsäge !
Schild aussägen

urqharts vasallen

Ups das war der Gartentisch

urqharts vasallen

Genau 7 cm Radius für das Griffloch (Schildbuckelinnendurchmesser beachten) Diesmal mit dem Brettchenzirkel ( lecker Eis *gg*)

urqharts vasallen

Nr 1 ist fertig gesägt

urqharts vasallen

So ein Bohrmaschinenschleifer erleichtert unheimlich die Arbeit

urqharts vasallen

Der Schildrand und das Handloch werden von beiden Seiten schräg angeschliffen bis eine schöne Rundung entsteht. Besorgt Euch ne Schutzbrille, ich hab die ganze Zeit nur die Augen ausgewischt.

urqharts vasallen

Die Rückseite wird mit Ebenholzlasur lasiert. Hinter dem Schild beginnt die Dunkelheit

urqharts vasallen

Zwischendrin mal die ersten Farbtests. Vorderseite wird nun doch gelb statt grün

urqharts vasallen

Die Vorlage für die Bemalung ist auch fertig ….. saugut :-) Ganz so aufwendig werde ich sie allerdings nicht machen

urqharts vasallen

Die Latte für das Griffholz wird zurechtgeschnitten

urqharts vasallen

Und zurechtgeschliffen
In die Unterseite des Griffs haben wir 2 Vertiefungen eingeschliffen. So entstehen zwischen Schild und Griff zwei schmale Schlitze durch die man später Trageriemen ziehen kann.

urqharts vasallen

Jetzt schau mal nicht so kritisch … das passt schon
Beim Griff sollte man während dem Schleifen immer mal wieder prüfen, ob dieser gut in der Hand liegt.

urqharts vasallen

Auch der Griff wird in Ebenholzoptik lasiert

urqharts vasallen

Während die Griffe trocknen, schneiden wir schon mal die Leinen für die Bespannung aus

urqharts vasallen

Alle A-Päpste wegschauen …. Wir schrauben den Griff fest *duck*
Ne mal im Ernst, wir wollen mit den Dingern kämpfen. Keinen Bock, dass uns der Schild, beim ersten Schwertstreich um die Ohren fliegt.
Also 4 Löcher gebohrt und die Schrauben durchgedreht. Dann den Griff gegen die Schraubenköpfe gedrückt um die Bohrlöcher zu markieren. Löcher am Griff vorbohren und dann verschrauben. Wir haben Schrauben 4,5 x 30 verwendet

urqharts vasallen

Die versenkten Schraubenköpfe werden mit einer Mischung aus Holzleim und Sägespänen zugeschmiert.

urqharts vasallen

Jetzt das ganze Schild dick mit Holzleim anstreichen. Hier bietet es sich an die Abschnitthölzer unterzulegen, damit der Schild nicht wackelt

urqharts vasallen

Die Leinen obendrauf und mit einer Tapezierwalze von innen nach außen glatt streichen. Im Anschluss verdünnten Holzleim oben drauf streichen. Danach müssen die Schilde mindestens 12 Stunden trocknen

urqharts vasallen

Trocknen, trocknen, trocknen

urqharts vasallen

Nachdem der Leim getrocknet ist kommt die Grundfarbe dran Dann schon wieder trocknen lassen

urqharts vasallen

Mit der Schablone, das Schwein mit Bleistift auf das Schild zeichnen und mit dem Pinsel ausmalen. Eine Schweinearbeit

urqharts vasallen

Und wieder trocknen lassen

urqharts vasallen

Mit dem Teppichmesser wird der Ausschnitt für das Griffloch gemacht. Kann man auch zu einem anderen Zeitpunkt machen

urqharts vasallen

Jetzt die Konturen des Schweins mit einem feinen Pinsel zeichnen und das Auge gelb machen. Fertig ist der keltische Eber

Nachdem das Ganze getrocknet ist wird die Rohhaut eingeweicht. Ich grins mir noch immer einen, wenn ich an das blöde Gesicht des Verkäufers bei Fressnapf denke, als ich die zwei Rohhautknochen Größe XXXL auf das Laufband legte

ER: Sie müssen aber einen großen Hund haben

ICH: Nein gar keinen, ich baue einen Kampfschild

ER: He? *blödkuck*

Das war aber auch das einzige Erheiternde in Sachen Rohhaut.
Die Verarbeitung ist echt widerlich. Das Zeug ist glitschig, schmierig, riecht irgendwie eklig und lässt sich richtig blöd schneiden.
Achtet beim Kauf unbedingt darauf, dass ihr die Knochen mit Knoten am Ende kauft. Das sind wohl die Einzigen, die wirklich aus Rohhaut sind. Für einen Schild braucht man ungefähr 2 Stück, hat aber danach jede Menge Abfall
Wir würden für die nächsten Schilder eher Rohhaut im Reenactmentversand kaufen.

urqharts vasallen

Die Knochen werden mehrere Stunden in einem Eimer mit Wasser eingeweicht …

urqharts vasallen

… bis sich die Knoten lösen lassen und man die Knochen auseinander nehmen kann.

urqharts vasallen

Danach versuchen die Rohhaut in möglichst gleichmäßige Streifen zu schneiden (geht auch gut mit einer scharfen Schere)

urqharts vasallen

Die Rohhaut auf beiden Seiten gleichmäßig um den Rand legen und mit Wäscheklammern festklammern. Wichtig hierbei, am Ende einer Rohhautbahn die beiden Enden überlappen lassen, da sich die Rohhaut beim Trocknen wohl noch zusammenzieht.

urqharts vasallen

Und mal wieder …. Ihr habt es erraten …. Trocknen lassen

Nachdem die Rohhaut getrocknet war wurde sie beinahe durchsichtig und durch das gelb des Schildes wirkte das ganze eher wie eine Wurstpelle.
Das sah ziemlich scheiße aus und so haben wir die Rohhaut entsorgt und uns einen Lederrest zum ummanteln besorgt.

urqharts vasallen



urqharts vasallen

Auf den Streifen habe ich, bevor ich angefangen habe das Leder um das Schild zu legen, alle 1,5 cm eine Markierung gezeichnet. Hier werden gleich die Nägel eingeschlagen

urqharts vasallen

Es ist verdammt schwer das Leder gleichmäßig um das Schild zu legen. Idealerweise macht man sich auch hier Markierungspunkte auf das Schild.
Wir haben das leider versäumt *grrr*
Eine Pinzette ist bei der Kürze der Nägel ein prima Nagelhalter. Es erspart blaue Nägel und plattgeklopfte Finger. (Auch die Idee kam uns leider erst später *aua*)

urqharts vasallen

Am Übergang der einzelnen Lederstreifen kann man bündig oder überlappend arbeiten. Ich finde überlappend sieht besser aus und hab es deshalb so gemacht. Außerdem muss man nicht ganz so exakt arbeiten, als wenn man bündig ansetzt.

Nach 254 geraden Nägeln,
157 Flüchen
98 krummen Nägeln
7 Versuchen das Hobby aufzugeben
nun das Ergebnis

urqharts vasallen

Kann sich sehen lassen, oder?

urqharts vasallen

Okay an manchen Stellen vielleicht nicht ganz gleichmäßig ….egal

Auch wenn unsere Vorfahren sicherlich einiges mehr an Armschmalz hatten, haben sie ihr Schild wohl nicht tagelang am langen Arm spazieren getragen, sondern hatten irgendeinen Gurt um sich das Teil auf den Rücken zu hängen.
Wie vorhin beschrieben, haben wir am Griff 2 Schlitze gemacht für den Trageriemen.

urqharts vasallen

Hier machen wir jetzt jeweils zwei Lederschlaufen, durch die man später den Tragegurt ziehen kann.

urqharts vasallen

Durch einen etwa 1 mm starken Lederstreifen haben wir ein paar Löcher gebohrt. Hierfür eignet sich eine Lederale, eine Ledernadel, oder weil es so schön einfach geht, ein Akkuschrauber mit einem ziemlichen dünnen Bohrer.

urqharts vasallen

Die Lederschlaufe wird mit einem stabilen Leinenfaden doppelt vernäht

urqharts vasallen

Die Buckel sind da

urqharts vasallen

Großzügig die Löcher vorbohren. Sind diese zu klein verschwinden die doch recht dicken Nägel nicht ganz im Holz und der Buckel wackelt.

urqharts vasallen

Danach werden die jeweils gegenüberliegenden Nägel eingeschlagen

urqharts vasallen

Auf der Rückseite die Nägel etwa einen Zentimeter um 90° abwinkeln. Das geht mit einer Wasserpumpenzange recht gut.

urqharts vasallen

Dann die Nägel so krumm schlagen, dass die umgebogene Spitze wieder ins Holz eindringt. Ideal macht man das auf einem Aboss oder einem großen Stein, damit auf der Vorderseite der Nagel nicht wieder herausrutscht.

urqharts vasallen

Das rechte Schild haben wir mit einem Metallrand ummantelt und diesen vernagelt.

fertig ....



urqharts vasallen
Stand 2009 Impressum